Freitag, 3. April 2015

MÜNCHEN Teil 1 - Sonntag

Am Sonntag ging es los nach München!
Ich habe mich ja sehr auf den Urlaub gefreut, weil mir immer erzählt wurde, München sei eine so tolle Stadt. Nun konnte ich mir selbst ein Bild machen.

Morgens bin ich ziemlich früh aufgestanden, ich glaube schon um halb fünf.
Halb fünf!! Ich habe geduscht und dann eine größere Portion Chiapudding gefrühstückt (zu Chia gibt es später auch nochmal einen Post).
Dann habe ich noch die letzten Sachen zusammengepackt, um sieben ging es dann los.
Die Autobahnen waren sehr frei (klar, war auch Sonntag), wir haben nur ein paar mal zum Aufs-Klo-Gehen gehalten und zum Frühstück bei McDonalds. So sind wir dann im späten Mittagsbereich an unserem Hotel angekommen.
Das Best Western Hotel Erb liegt in Parsdorf, das ist einer der Vororte von München. Mit der S2 braucht man vom nächstgelegenen Bahnhof ("Grub") 20 Minuten bis in die Münchner Innenstadt.
In unserer Buchung war auch ein bayerisches Drei-Gänge-Menü im Hotel und eine Hop-On-Hop-Off-Bustour durch München dabei, die wir noch am selben Tag in Anspruch genommen haben.
Die Bustour selbst war mäßig interessant, da fand ich ja die eingesprochenen Audios auf Mallorca charmanter, als wir in Palma so eine Tour gemacht haben. Aber wenigstens hat man so viel gesehen.

Am Hofgarten sind wir dann ausgestiegen und zum Englischen Garten gelaufen. TIPP: Im Hofgarten unbedingt durch die Schaufenster der Galerienstraße gucken! Neben einem Starbucks mit urgemütlichem Flair, ein oder zwei Designerläden und einer Übergrößenboutique sind dort auch viele richtig tolle Büros eingerichtet. Galerien gibt's natürlich auch.

Im Englischen Garten haben wir nur einen kleinen Teil gesehen, da es kalt war und leicht geregnet hat, da wollten wir lieber zurück zum Bus und uns den Garten später noch einmal ganz ansehen.
Vom Englischen Garten wird es auch nochmal einen Post mit Fotos geben.

Bevor wir dann mit dem Bus weitergefahren sind, durften wir noch Bekanntschaft mit einer Eigenart Münchens machen:
Die absolut DRECKIGEN Toiletten. Gut, öffentliche Klos sind selten besonders sauber, aber München übertrifft alles.
Auf dem Klo gibt es wenn man Glück hat Klopapier, in den meisten Fällen gibt es keine Seife, die Papiertuchspender zum Händetrocknen sind leer und die Händetrockner mit Luft sind auch des öfteren defekt.
TIPP: Sagrotantücher sind in München deine besten Freunde. Nicht nur die Klobrille desinfizieren, am besten auch alles, was man eventuell berühren muss.

Nach dieser schönen Erkenntnis ging die Tour dann weiter.
Als nächstes ausgestiegen sind wir am Karlsplatz, auch Stachus (nach einer Kneipe).
Mein Vater hat ein paar Fotos gemacht, während wir da standen und uns den Arsch abgefroren haben, auf gut deutsch.
Dann hatte meine Schwester irgendwann die Schnauze voll und hat sich so lange beschwert, bis wir unverzüglich zum Hotel zurückgefahren sind.

Dort erwartete uns dann das bayerische Menü.
Als Vorspeise gab es Rinderkraftbrühe mit einer Einlage, die sich schwer beschreiben lässt, die ich aber nicht mochte.
Das waren so Rollen aus einer Art Nudeln und Fleisch (Leber?).
Das Hauptgericht war Rinderbraten mit einer Soße und "einer Art Spätzle".
Leider weiß ich nicht, wie das alles hieß, tut mir leid :-(
Vorspeise und Hauptgericht waren zwar super zubereitet und das Fleisch war genau richtig und alles, aber leider mochte ich beides nicht so unbedingt, meist hat mein Vater für mich mitgegessen. War halt nicht mein Geschmack.

Aber dann kam der Nachtisch: Kaiserschmarrn!
Der war wirklich toll und ich hätte fünf Portionen davon essen können.

Nach dem Essen habe ich noch versucht meinen Vater dazu zu bewegen, mit mir in den Fitnessraum zu gehen - ohne Erfolg.
Da wir aber auch alle ein bisschen k.o. waren, sind wir dann letztendlich früh ins Bett gegangen.

Und das war mein erster Tag in München!

Alles liebe,
Alexandra

Kommentare:

  1. Oh, ich möchte auch unbedingt mal wider nach München. Ich liebe diese Stadt einfach. ♥

    Liebste Grüße,
    Lisa von Ash Blonde

    AntwortenLöschen
  2. das erste bild finde ich sehr schön! ich möchte auch gerne mal nach münchen

    lg
    Angy von Upside Down Kingdom

    AntwortenLöschen
  3. Ich war noch nie in München, habe aber einen Cousin da, der dort wohnt! Kaiserschmarrn hab ich auch noch nie probiert, sieht aber sehr lecker aus :)
    Liebe Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
  4. Ich muss auch endlich mal nach München, ich war in den meisten großen Städten in Deutschland, aber in den Süden da verschlägt es mich fast nie :( Bald, bald, bald :) Bin schon gespannt auf deinen Post im Englischen Garten.
    Liebste Grüße,
    Amira von Double XO

    www.doublexo.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  5. Brrrrr :D ich hasse nichts mehr als Kaiserschmarn :D

    Ich bin aus Bayern und daher auch sehr vertraut mit der wunderschönen Stadt München, mein Fernweh zieht mich mehr in den Norden :) Richtung Willhelmshaven :) hihi muss ich unbedingt mal wieder hin

    lg janine

    AntwortenLöschen