Sonntag, 31. Mai 2015

RÜCKBLICK - MUSIK im Mai

Hallo ihr Lieben!
Auch diesen Monat gibt es wieder einen Rückblick in dem ich euch meine
Musik dieses Monats in den Kategorien Neuentdeckung, Wiederentdeckung, Ohrwurm, Gute Laune, Stimmung (dieser Name ist etwas irreführend, da damit traurige, melancholische oder zumindest ruhige und langsame Lieder gemeint sind) und "Am häufigsten gehört". Da diesen Monat auch der ESC stattfand, werde ich hier auch meine persönliche Top 3 vorstellen!
Zusätzlich gibt's noch meine liebste Spotify-Playlist!
radioszene.de

Ich hoffe, diesen Monat sind auch wieder Lieder dabei, die nicht nur mir gefallen :-)

Neuentdeckung
So eine wirkliche Entdeckung ist es ja nun nicht. Aber diesen Monat kam wirklich niemand an Lean On von Major Lazer, DJ Snake und MØ vorbei und ich finde dieses Lied auch wirklich genial, ich liebe Major Lazer!
Das Lied passt zu jeder Stimmung, ich kann's immer und immer wieder hören.

Wiederentdeckung
Ich habe diesen Monat generell Gwen Stefani wiederentdeckt, eine tolle Frau, ich find die Lieder jetzt immer noch so gut wie "damals". Die größte Wiederentdeckung war allerdings What you waiting for, nachdem ich da mit einer Freundin beim JustDance-Spielen zu getanzt habe, feiere ich es wieder so!

Gute Laune
Gute Laune hat mir diesen Monat Treasure von Bruno Mars gemacht!
Leider ist das Originalvideo gesperrt, aber dafür nutze ich immer dieses hier!

Stimmung
Total schön traurig, aber mit einem irgendwie hoffnungsvollen Unterton, ist See You Again von Wiz Khalifa und Charlie Puth, ich denke jeder kennt es aus Fast&Furious 7! Ich finde aber auch, dass das Lied dieses Drumherum mit Paul Walker gar nicht braucht, um viel auszusagen.
Das kann ich jetzt schlecht zeigen, da auf YouTube nur Paul-Walker-Versionen herumzugeistern scheinen (obwohl ich gerade glaube, ein richtiges Video gefunden zu haben), aber das Lied ist auch super, um den eigenen Gedanken nachzuhängen. Besonders hängen geblieben ist da irgendwie die Zeile "How could we not talk about family, when family's all that we got", einfach mal drauf achten. Oder auch nicht, sondern einfach nur entspannen.

Ohrwurm
Einen wirklich penetranten Ohrwurm bekommt man von Dawin mit Dessert. Ich habe das Lied mal in der Snapchat-Geschichte einer Schauspielerin gehört und seitdem geistert es einem immer im Kopf herum. Schlimm!

Am häufigsten gehört
Da kann ich nur ganz ganz klar sagen: Sail von AWOLNATION, dieses Lied finde ich einfach so kraftvoll und ich höre es in letzter Zeit irgendwie überall, jetzt gibt es sogar schon eine Werbung damit. Was ich eigentlich gut finde, da ich das Lied wirklich wirklich gern höre!
Auch hier musste wieder ein inoffizielles Video her, da das offizielle gesperrt war!

Eurovision Song Contest 2015
Hier muss ich ganz ehrlich sagen: Mit dem Gewinner bin ich gar nicht einverstanden! Ich finde das Lied auch ganz gut, das ist es nicht, aber es ist halt wie mehrere andere: Nichts besonderes und gar nicht einprägsam. Das einzige, was hängen bleibt, ist diese großartige Animation, aber um die soll es doch gar nicht gehen, oder? 
Meine drei Lieblingsacts dagegen waren...
1. Belgien: Loic Nottet mit Rhythm Inside
Rein musikalisch gefällt mir hier sogar die Liveversion besser, ich finde das Video aber wirklich sehenswert.

2. Lettland: Aminata mit Love Injected
Ich fand ihren Auftritt wirklich stark!

3. Russland: Polina Gagarina mit A Million Voices
Aufgrund der Masse an Balladen und Liedern über Krieg und Frieden, haben mich alle Lieder in die Richtung irgendwann nur noch aufgeregt. Fast alle. A Million Voices war echt gut und hat sich seinen Platz total verdient.

Das waren natürlich nicht alle, ich mochte auch Warrior, ich weiß nicht mehr aus welchem Land das kam und Deutschland fand ich auch nicht mal schlecht. Australien war auch gut, aber das fand ich ziemlich unnötig, da, wenn sie nur einmal mitmachen und dann dieses Jahr gewonnen hätten: Hätte dann der Zweitplatzierte nächstes Jahr den ESC ausgetragen?

Spotify
Meine momentane Lieblings-Playlist auf Spotify ist The Fabulous Playlist of Ricci., die Playlist des deutschen Bloggers Riccardo Simonetti.
Es gibt fast 33 Stunden Musik und es werden immer noch ab und zu einige neue Lieder hinzugefügt.
Die Lieder sind alle recht mitreißend und es geht von Falco mit z.B. "Der Kommissar" über ganz viel Mariah Carey, Lady GaGa und Katy Perry, über Lieder aus High School Musical bis zu Jack Strify, The Rolling Stones, Marilyn Manson, den Backstreet Boys....
Nur um ein paar Beispiele zu nennen, wie viel verschiedene Musik er dort vereint!
Unbedingt mal reinhören!

So, das war auch schon die Mai-Musik,
schreibt mir doch mal in die Kommentare, wer euer Favorit beim ESC war!

Liebste Grüße,
Alexandra

Kommentare:

  1. Zum ESC kann ich mich nicht äußern, da ich sowas eher nicht gucke. :)
    Finde den Beitrag aber gut. So kommt man auch mal auf andere Musik.
    Höre doch oft immer wieder die selbe Musik, da ich sonst eher faul bin, was das Ausprobieren angeht. :D

    Liebe Grüße
    jelaegbe.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Schöner beitrag :) Ich war beim Esc für Belgien, mir hat das Lied am besten gefallen :)

    AntwortenLöschen
  3. Den ESC haben wir auch geguckt und haben die Daumen für Russland gedrückt ... hat leider nur für den 2. Platz gereicht, aber wir finden den Song von Polina immer noch sehr schön! Ansonsten läuft bei uns "Chandelier" von Sie momentan rauf und runter ;)

    Liebe Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von "Sia" - bin schon zu müde zum Richtigtippen ;)

      Löschen
  4. Den Esc habe ich gar nicht geschaut, weil ich generell kein Fan davon bin. Habe mir dann den Siegersong angesehen und fand die Animation echt mega! Aber wie du bereits schreibst.. darum geht es ja eigentlich gar nicht ;-)

    Liebe Grüße
    Julia
    http://sinceamoment.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Playlist :D Beim ESC haben mich die ganzen Balladen auch genervt. Ich fand Österreich eigentlich ziemlich gut, verstand die 0 Punkte gar nicht oO
    Und Litauen fand ich auch süß, das ist richtig für Verliebte ;)

    Alles Liebe ♡ Katharina ∞ Mein Blog: Wiener Prada

    AntwortenLöschen
  6. Ich fand den ESC total doof dieses Jahr.
    Liebe Grüße, Sylvie von Amicamia!

    love-love-love-lov.blogspot.de

    AntwortenLöschen