Montag, 8. Februar 2016

Kleines Update!

Hallo ihr Lieben!
Da Silvester jetzt schon zu lange her ist, gibt es jetzt keinen Frohes-Neues-Post oder einen Rückblick oder etwas in der Art, das Foto passt aber trotzdem, ist ja schließlich (leider) der erste Post dieses Jahres.
In diesem Post wollte ich euch mal ein bisschen auf das Laufende bringen, erklären was bei mir so los ist und wieso ich länger nichts geschrieben habe.


Die ganzen Ausreden zuerst:
Mein Computer ist ziemlich lahm und er wird mit der Zeit nicht besser, da macht es einfach keinen Spaß, selbst ein bisschen rumsurfen geht einem schon nach zehn Minuten unheimlich auf die Nerven.
Da ist es mir echt zu anstrengend damit noch einen Post zu entwerfen, der sich mitunter nicht richtig speichern lässt und den man dann ganz von vorne schreiben darf. Selbst das Bilder einfügen nimmt schon so seine Zeit in Anspruch, weil ich die Bilder von meinem Handy nur auf den Computer bekomme, indem ich sie mir selbst per E-Mail schicke. Dass das unnötig umständlich ist, sollte offensichtlich sein.

Dann komme ich jetzt zu den Dingen, die hoffentlich nicht so negativ sind:
Was ist bei mir momentan los?

1) Schule. Das erste Halbjahr ist vorüber und ich habe gemerkt, dass ich mich in Sachen Schule mehr anstrengen sollte.
Ich meine, mein Zeugnis war nicht schlecht, ein Zweier-Schnitt, ich hätte aber bestimmt in jedem Fach eine Note besser schaffen können. 
Außerdem muss ich mir langsam mal über die Wahl der Leistungskurse Gedanken machen, ich denke da momentan an Englisch und Bio.

2) Figur. Ich hatte vor kurzem in einem Einkaufszentrum einen kleinen Zusammenbruch, weil ich mich zu fett für alle Kleider fühlte, die ich anprobiert habe. Ich bin natürlich nicht dick, da konnten mich alle überzeugen, aber ich fühle mich immer noch nicht wohl.
Jetzt lasse ich "schon" seit über einer Woche alle süßen Getränke wie Soft Drinks und Säfte weg und versuche mich mehr zu bewegen.
Einmal habe ich eine praktische App, die ich allen mal ans Herz legen will: Das Po-Training von Passion4Profession, es ist kostenlos, man kann sich einen eigenen Trainingsplan zusammenstellen und für jeden gibt es ein Programm: Bauch-Beine-Po, das klassische "Butt-Workout", "Fit 4 Summer",... Und das auch in verschiedenen Längen und Schwierigkeitsgraden.
Außerdem will ich jeden Tag 1000 Jumping Jacks machen (nicht am Stück, aber zumindest erreicht man die Zahl), ich gehe ab und zu mit meiner Mutter walken und habe drei mal die Woche Tanztraining.

3) Instagram. Da sich meine Freunde immer beschweren, dass ich viel zu viele Bilder von Essen poste, habe ich das jetzt ausgelagert: Die "Foodpics" wurden von meinem privaten Account gelöscht, dafür habe ich jetzt passionate_eating, ich würde mir freuen, wenn ihr mir auch dort folgt!

So, das waren auch schon die wichtigen Punkte!
Ich werde mich bemühen, dass bald wieder ein Post erscheint, 

liebste Grüße,
Alexandra

Kommentare:

  1. Ich hatte damals auch Englisch und Bio als Leistungskurse :) Eine gute Wahl! Und wie schafft man denn 1000 Jumping Jacks? Das ist aber viel! Ich versuche auch ein bisschen Gewicht zu verlieren, bin aber zur Zeit immerzu krank und hab deswegen wenig Sport gemacht!

    Liebe Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß auch nicht so genau, ich habe mir das in 100er-Pakete über den Tag hinweg aufgeteilt, obwohl man das glaube ich am Stück machen sollte. Aber besser so als gar nicht :-)

      Löschen